Software-
finanzierung

Lizenzen, Dienstleistungen, Wartung und sogar die Eigenleistungen des Anwenders: Das alles lässt sich in einem Vertrag zusammenfassen – für Cloud-Lösungen oder den On-Premises-Einsatz.

Mit der praktisch bewährten, bilanzneutralen Leasinglösung für Software sind wir einmal mehr Wegbereiter.

Alle relevanten Dienstleistungskosten einbeziehen. 

Zum einen Dienstleister und externe Berater, etwa zur Anpassung an die Unternehmensstrukturen. Zum anderen Eigenleistungen (interne Personalkosten), etwa für Datenmigration oder für Key-User.

Anschaffungskosten auf die Finanzierungslaufzeit verteilen.

Damit erreichen Sie eine Glättung der Initialkosten. Sie können die Aufwendung für die Software also aus laufenden Erträgen abdecken. Zudem wird die Bilanzneutralität gewahrt.

Erfahrung mit Leasingkonzepten bei Cloud-Software.

Die Rahmenbedingungen sind mit den Softwareherstellern jeweils im Vorfeld geklärt. Damit sind alle Voraussetzungen laut Leasingerlass erfüllt – das wirkt einer steuerlich ungünstigen „Umdeutung“ von Leasing in Mietkauf entgegen.

Fit für die mobile Arbeitswelt

Durchstarten mit einem Projektleasing für Cloud/Subscription Lösungen.

Mehr lesen
 

Sie möchten mehr erfahren?