Social Day in Flüchtlingsunterkunft

Bad Homburg, 13.10.2016

Social_Day_in_Fluechtlingsunterkunft.png

Bild: DRK KV Hochtaunus e.V.

Wenn sich an einem Samstag die Miller Leasing in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Bad Homburg trifft und aus diesem Tag ein soziales Erlebnis wird, dann ist das der so genannte „Social Day“. An einem solchen Social Day sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen gefragt, sich zu engagieren. In welchem Rahmen dies stattfindet, ist den Unternehmen selbst überlassen, was zählt ist der Wille und die tolle Absicht, soziale Projekte zu unterstützen. So können Welten näher zusammengebracht werden – die der täglichen Arbeitswelt und die der sozialen Welt. „Was mich an diesen Tagen besonders begeistert ist, mit welchem Engagement und Enthusiasmus unsere Mitarbeiter und auch deren Familien die meist handwerklichen Aufgaben angehen. Wir wählen die Einrichtung für unseren Social Day bewusst so aus, dass auch die Kinder unserer Mitarbeiter willkommene Helfer sind und wir alle einen gemeinsamen aktiven Freizeittag verbringen können,“ konstatiert Marion Schäfer, geschäftsführende Gesellschafterin der Miller Leasing.

So gescheen ist dies auch mit der Miller Leasing und dem DRK-Kreisverband Hochtaunus, der sich im Hochtaunuskreis in vielen sozialen Projekten engagiert. Eines davon ist die Sozialbetreuung der Flüchtlinge in der Unterkunft am Niederstedter Weg in Bad Homburg, die das DRK im Auftrag des Hochtaunuskreises durchführt. Pünktlich um 8.30 Uhr standen also an einem Samstag rund 30 Mitarbeiter der Miller Leasing mit ihren Familien vor den Toren der Einrichtung, um ihre Hilfe anzubieten. Als man zuvor den Tag geplant hat, wurde sich darauf geeinigt insbesondere die Außenanlagen zu verschönern. So entstanden in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit unter anderem ein Barfusspfad sowie Sitzmöglichkeiten in der Mitte der Anlage, um einen zentralen Gemeinschaftsplatz zu schaffen. Auch das „Verschönern“ stand im Mittelpunkt des sozialen Tages – die Mitarbeiter und Flüchtlinge brachten beispielsweise Pflanzen in bunt bemalten Töpfen und TetraPaks am Zaun der Unterkunft an und bepflanzten kleine Beete aus Europaletten. Firma Vögler GmbH spendete die in großen Mengen benötigte Muttererde.

Zur Stärkung fanden sich mittags allerhand Köstlichkeiten beim von den Bewohnern zubereiteten Grillen und es bat sich noch einmal die Gelegenheit über die Ereignisse zu sprechen. „Dieser Tag wird noch lange nachwirken“, fasst Andrea Weidenbach vom DRK und Einrichtungsleiterin der Unterkunft zusammen. „Wir haben nicht nur das Engagement der Mitarbeiter der Miller Leasing erlebt, sondern auch das Miteinander mit den in der Unterkunft lebenden Flüchtlingen. Dies machte den Tag so besonders; dass dabei auch noch die Außenanlagen verschönert wurden, ist natürlich zusätzlich ein tolles Ergebnis dieses Samstages.“

Datenschutz | Impressum

2018 Miller Leasing Miete GmbH